Hi,

I'm Pieter Walsweer.

I love building products.
I'm a gamer, geek and a father.
And I write here.

Die Ruinen von Ahn'Qiraj

Mit dem letzten Patch und nach der Toröffnung können wir nun die neuen Instanzen betreten. Der Tempel von Ahn’Qiraj als 40er Instanz mit BWL Niveau und die Ruinen von Ahn’Qiraj als 20er Instanz auf Zul’Gurub Niveau. Beide Instanzen haben im Gegensatz zu den alten eine angenehme Lernkurve (man merkt das neue Leveldesign-Team) und bieten mit jew. einem eigenem Set und neuen Spruchrängen alleine schon einen schönen Motivationsgrund. Zusätzlich natürlich wie immer schöne neue rare und epische Drops und neue herausfordernde Encounter, die diesmal wirklich Spaß machen. AQ ist insgesamt dynamischer, Fähigkeiten von mobs und Bossen sind mehr dem Zufall überlassen, die Gruppe muss gut eingespielt und v.a. ausgeglichen sein. Dann steht ersten Erfolgen nix im Wege.

Hier ein bisschen erste Eindrücke (ohne Taktiken, also kein wirklicher Spoiler) der Ruinen von Ahn’Qiraj…

Bisher waren wir nur mit mehr oder weniger Randomgruppen drin (siehe Artikel zur neuen Gilde), also nicht unbedingt das beste Setup, aber für die ersten Bosse reicht das :D

AQ20

AQ ist sehr sandig, voll von Insekten und unter freiem Himmel. Die Grafik ist sehr ansehlich, atmosphärisch gut getroffen. Sandwasserfälle, alte Ruinen, alles top. Der erste Raum ist auch gleich voll mit Insekten, bei denen v.a. beim Pullen aufgepasst werden muss (keine festen Wege mehr :D). Bei ihnen merkt man gleich einen kleinen Teil neuer Mob Fähigkeiten. So gibt es einen Debuff, eine Krankheit, die an sich nicht wirklich schadet. Aber nach einer gewissen Zeit ist man damit anfälliger für den Schaden eines anderen Mobs. Vorsicht ist also geboten.

AQ20

Nachdem man sich der ersten kleinen Gruppen entledigt hat ist man bereits beim ersten Boss angelangt: Kurinaxx, einem riesigen Skorpion.

AQ20: Kurinaxx

Ein interessanter Fight, der von allen ein wenig Konzentration abverlangt und sehr schön gemacht ist. Weiß man einmal wie es geht, ist er sehr leicht und wohl nicht mehr zu verlieren. Das schöne: Er kann bis zu 2 neue Klassenbücher droppen. So bietet er sich extrem an immer wieder bei neuer ID mal schnell hinzugehen und ihn zu legen. Zeitaufwand: max. 30min bis Kill ab Start Instanz.

Ohne lange Trashmobs steht man dann schon vor dem 2en Boss, General Rajaxx. Hier kann man die Hilfe von Cenarischen NPC’s in Anspruch nehmen, um den versch. Wellen seiner Untergebenen zu widerstehen und ihn schliesslich in den Staub zu schicken. Mit ein wenig Übung gut zu schaffen und sehr gut gemacht. Nebenbei eine gute Vorbereitung auf Razorgore (ähnlich gedacht wohl die der Kampf gegen Thekal in ZG).

AQ20 Links oben hinter dem Tor warten die Soldaten des Generals

Hat man sich des Generals entledigt hat man die Auswahl: Es gibt insgesamt noch 3 optionale Bosse und den Endboss (Ossirian). Wir haben uns für Moam entschieden. An einem ‘schönen’ Teich/Kanal vorbei (Baden verboten) und unterwegs Greifen und Käfer killend arbeitet man sich schliesslich zu ihm vor. Achtung: Er siht genauso aus wie die Mobs vorher! Unser MT wollte schon einfach auf ihn zustürmen da er vor lauter Eifer nicht gesehen hat, dass er ein Boss ist und nicht noch einer der Mobs vorher^^

AQ: Moam

Er ist ein guter Magier/Warlock Verschnitt, aber mit dem richtigen Setup kein Ding. Bei uns war es leider schon recht spät, Konzentratrion weg und Setup nicht optimal. So mussten wir uns in unserem Versuch bei 25% geschlagen geben. Aber wir kommen wieder. Frisch gestärkt und mit genug Zeit. “We’ll be back”, quasi…