Hi,

I'm Pieter Walsweer.

I love building products.
I'm a gamer, geek and a father.
And I write here.

Große Gilde vs. Kuschelgilde

Seit letzten Freitag ist es offiziell: Die Gilden des Paktraids (des Gildenbündnisses, dem wir für MC, Onyxia, BWL und Konsorten angehörten) haben sich fast alle zusammen geschlossen und gegründet. Das ist jetzt 4 Tage her, Zeit für ein kleines Resumée und bisschen Erfahrungsbericht, um Euch von den positiven und negativen Seiten zu berichten.

Vorgeschichte Die Gilde Pro Patria hat uns seit März begleitet (ich war ab Mai oder so Mitglied, seit dem Sommer Offizier). Gegründet von RL bekannten und Mitgliedern eines alten CS Clans. Nach udn nach kamen noch ein paar ingame-Bekannte dazu, das war’s. Zu letzt hatten wir um die 12-14 aktiven 60er. Strat, Scholo, LBRS/UBRS, Db und ähnliches gingen damit recht gut, trotzdem war es immer schwer, reine Gildengruppen voll zu bekommen, da doch bei bspw. 12 Leuten online nicht immer gleich 10 spontan Zeit hatten für einen Run. So waren wir anfangs immer auf randoms angewiesen, später dann auf Leute aus dem Pakt. Eine Friendslist ist jedoch nicht unendlich füllbar…

Kuschelgilde Das hatte sicherlich so einige Vorteile. Wir kannten uns alle aus dem TS, erkannten uns komplett und ausnahmslos an den Stimmen. Wir hatte schon ne Menge gemeinsam hinter uns und teilweise haben wir einfach auch so im TS abgehangen. Gemeinsam twinken, oder mal 3 Stunden nen Fun-PvP Char starten, was auch immer. Jeder wusste, was der andere kann, was der andere weiß, was der andere noch braucht, etc. Eine kleine gute gemütliche und motivierte Truppe. Doch zu den großen Instanzen reicht es damit nicht, nichtmal für eine eigene ZG oder AQ20 Gruppe hätte das genügt.

Gildenbündniss Sicherlich gitb es viele solcher kleinerer Gilden, deren Mitglieder natürlich nicht vom High-End Content ausgeschlossen bleiben wollen. Daher haben wir uns relativ schnell mit anderen Gilden zusammen getan und den Paktraid gegründet. Einen losen Zusammenschluß von mind. fünf Gilden, mit eigenem Forum, DKP und einem ‘Beschlußgremium’ bestehend aus den jew. Gildenmeistern (die bspw. über das aktuelle DKP System, Stamm- und Ersatzspieler etc. entschieden). So haben wir es geschafft, den Geschmolzenen Kern zu bezwingen, der alten Dame Onyxia den Garaus zu machen und inzwischen in den Pechschwingenhort einzudringen (wenn auch erstmal nicht erfolgreich). Für Zul’Gurub und Ahn’Qiraj haben wir uns in einer ähnlichen nur halt kleineren Konfiguration ebenfalls zusammen gefunden und waren dort erfolgreich. Klingt erstmal alles super! Aber… Wie sagt man so schön: Zu viele Köche verderben den Brei. So kam es immer wieder zu Differenzen zwischen den einzelnen Gildenmeistern oder auch Mitgliedern der Gruppe. Streitigkeiten um Stamm- oder Ersatzplätze wurden im Hintergrund ausgetragen. Während Raids mit der Gruppe wurde bestimmt immer wieder in den eigenen /g Channels über die anderen gesprochen, richtig zusammengewachsen sind wir nicht wirklich. Das lag bestimmt auch nicht zuletzt daran, dass die Zusammenarbeit zwischen den meisten wirklich auf die Raids 2-3 mal die Woche beschränkt war, den Rest der Zeit war man mit seiner eigenen Gilde unterwegs. Da sind Streitereien vorprogrammiert. So ist es dann auch mehrfach vorgekommen, dass Teile von Gilden oder sogar ganze Gilden ausgetreten sind und sich auf die Suche nach mehr Gildenmitgliedern gemacht haben um eigenständig solche Raids zu veranstalten. Das war für den Paktraid jedesmal zu verkraften, wir hatten schliesslich genug Nachwuchs, bedeutet aber jedesmal von Neuem neue Leute ausstatten, trainieren, etc. Wenn wir diese ‘Verluste’ nicht gehabt hätten, wer weiß wo wir dann jetzt schon stehen würden. Nichtsdesto trotz haben wir immer weitergemacht, hautpsächlich vorangetrieben von einer kleinen Gruppe. Doch der Ärger blieb nicht aus, immer wieder sind Dinge im Hintergrund gelaufen, die nicht hätten sein sollen. Also sind wir letzten Freitag endlich den Schritt gegangen, der zwischen 2-3 Gilden schon länger angedacht war…

Große Gilde Nach einem erneuten Streßfall wurde mehr oder weniger spontan endlich ein großer Cut gemacht. Leute von den Schraders Guardians und Pro Patria haben gemeinsames /gquit betrieben und eine neue Satzung unterschrieben: ad Elysium wurde geboren. Es hat an dem abend (Do, gegen 22uhr) nicht lange dauert und wir (grad mal 10 Leute der neuen Gilde online) wurde zugewhispert, was hier denn grad passiert? Situation geschildert, alles besprochen, mit den anderen Gilden des Pakts gequatscht und inzwischen sind wir (Stand gestern abend, 23 Uhr) 73 Accounts, mehr als 100 Spieler…. Und was soll ich sagen? Die Erfahrungen nach nur 4 Tagen? Grandios! Egal wann, egal wohin, man findet immer Leute! Twinks werden gepusht, angehende 60er ausgestattet, gemeinsam gefarmt, in Silithus gequestet, etc. Das geht sogar soweit, dass wir bereits 2x eine spontane Gildeninterne 20er für AQ aufgestellt haben 8wie gesagt, ohne Ankündigung und Planung, einfach in /g gefragt). UBRS, Scholo, DB, AQ, alles ist drin. An einem Monatg wie gestern sind gute 35x 60er online und noch einmal 5-10 Twinks unterwegs gewesen. Wenn wir jetzt einen der insg. aktuellen 6 Weltbosse entdecken? Kein Ding! Einer braucht was aus einer Instanz? Kein Problem! Wer baut mit den Dunkeleisen-Helm? Einfach GuildAds anwerfen oder nachfragen. Es ist etwas strittig bei einem Run? Schnelle Absprache im /o (alle alten Offiziere sind auch erstmal Off. in der neuen Gilde). Der Paktraid wird diese Woche endgültig aufgelöst, das Forum archiviert, die DKP’s importiert. Wer nicht in die neue Gilde mit rein will: Leider sorry. Aber wir sind immer offen wir Aufnahmen. MC/Ony/BWL stehen uns nun offen, besser als jemals zuvor. Ersatzspieler finden? Kein Ding, einfach in Gilde gucken. Einladungen aussprechen? Ein ‘/rainvite 60’ reicht. Top, mir fällt nix negatives ein. Sicherlich werden wir auch hier immer mal wieder schwarze Schafe haben, aber damit kämpf man immer. Organisation, spontane Aktionen, bessere Verteilung der Ressourcen, stärkeres Gruppengefühl und alles andere. Es konnte nur besser werden! Jedem Gildenbündniss, dass evtl. mit ähnlichen Problemen - wie oben geschildert - zu kämpfen hat kann ich diesen Schritt nur ernsthaft raten.

Ich werde in Zukunft ab und an mal von der Entwicklung berichten um diesen beitrag und meine Meinung zu dem ganzen Thema hoffentlich zu verstärken und zu hinterlegen. Bis dahin: Elysium ad Elysium!