Hi,

I'm Pieter Walsweer.

I love building products.
I'm a gamer, geek and a father.
And I write here.

Ein Jahr WoW: (M)ein RĂĽcklick (Pieter)

Account erstellt: 11 Februar 05 15:09 CET /played (Mainchar): 32 Tage 8 Stunden

First Contact Schon immer viel mit Computer, Spieeln und alles was damit zusammenhängt zu tun gehabt hab ich im Vorfeld als Warcraft Fan natürtlich sämtliche Berichterstattung über WoW verfolgt, sei es in Printmagazinen, bei GIGA TV oder sonstwo gewesen. Eigentlich wollte ich mir WoW dann nicht kaufen, sondern noch warten. Aber irgendwie, trotz Unistress, wanderte ich dann doch zum MediaMarkt und das Spiele in meine Tasche. Der erste Tag war grausam: 250 Nachtelfen-Jäger auf der Suche nach Wölfen. Serverabsturz, etc. Und das alles nach abgerauchter Account-Verwaltungsseite. Deshalb und wegen dringender Uni-Angelegenheiten hab ich einfach direkt eine Woche Pause gemacht und im Anschluss meinen jetztigen Mainchar neu angefangen. Das ging sehr gut, nicht zu viele und nicht zu wenige Spieler in den Zonen, immer Gruppen verfügbar, alles super. So musste das sein.

Best Happening Beim Best happening kann ich mich Björn nur anschliessen und weite das Ganze auf Magmadar aus. Maggi’s Kill und dann ein paar Monate später (nach diversen Problemen im Gildenpakt) der Ragnaros-Kill waren für mich sicherlich der Höhepunkt eines PvE-Raid-Spielers. TS Geschrei, Chatspam, GZ Rufe, Yellen in IF, Posen gehen mit den Drops, eben alles was dazu gehört. Aber auch ein paar Questreihen sollen hier mit erwähnt werden: So packe ich immer noch absolut gerne meinen Grimmlingflitzer aus oder gehe in meine Furbolg-Heilergestalt^^. Einfach durch die Welt wandern und die fantastische virtuelle Atmorphäre geniessen gehört immer noch dazu (hach ja, Feralas…)

Noob Happening Ohne jetzt irgendwie überheblich klingen zu wollen, aber so ein richtiges n00b-Happening hatte ich nicht. Da ich von vorne herein immer extrem viel nebenher über das Spiel, die Mechanik, die Klassen und Fertigkeiten, die Quests, Instanzen und Zonen und alles andere gelesen & gehört habe gab es eigentlich nicht wirkliche eine besondere n00b Begebenheit. Und zum Glück bin ich nie bspw. auf Trades mit Geschenkpackungen oder Beuteln oder sonstwas reingefallen. Sicherlich habe ich v.a. am Anfang, aber auch noch im Highend-Content wie jeder andere auch anfangs alle möglichen Fehler gemacht, oft genug mit Wipes als Folge. Aber das machen wir alle, das Spiel und der Erfolg im Spiel beruhen extrem stark auf Erfahrung. Erfahrung mit dem Content und Erfahrung im dynamischen Gruppenzusammenspiel.

Worst Happening In einem Wort zusammengefasst: Randomgruppen. Inzwischen fall ich nicht mehr drauf rein, aber früher oft genug. Leider… Und nun Schluss damit, will … nicht … mehr … dran … erinnert … werden. Urgs.

Noch ein paar Worte… Grüße gehen raus an meine Gilde Pro Patria, sowie an die Schraders Guardians, Beschützer des Lichts, Militaris Liberatis und Freelancers, die alle zusammen den Paktraid bilden, unser Raidbündniss auf Alexstrasza.

Zum SchluĂź ein ganz groĂźes Herzlichen GlĂĽckwunsch!_an Blizzard, verbunden mit der Hoffnung und dem Wunsch nach mehr Inhalten fĂĽr Nicht-Raid-Spieler und dem entfernen der Bugs :D Uns erwartet so einige Patches, mit Naxramaxx (wie auch immer die heisst) eine neue Top-Highend-Instanz mit 18 (!) Bossen, die fehlenden KlassenĂĽberarbeitung und schliesslich das Expansionpack _Burning Crusade. Alles in allem also ein weiteres spannendes Jahr World of Warcraft.

Danke natürlich an alle Leser, Kommentatoren und Autoren, vergangene und aktuelle. Ohne Euch wär das Blog nicht das was es jetzt ist.

Und zum Schluß natürlich ein großer Dank an Robert, für die Idee und konsequente Förderung/Entwicklung dieser in seiner Form einzigartigen Plattform von und für Fans. Auf ein neues Jahr!