Hi,

I'm Pieter Walsweer.

I love building products.
I'm a gamer, geek and a father.
And I write here.

Teil 1: Golden Gate Park

Nachdem ich mich selbst gezwungen habe extra lange zu schlafen / im Bett zu bleiben, um dem Jetlag zu begegne, bin ich gg. 9.30 Uhr endlich aufgestanden, hab mich frisch gemacht und bin dann ab ins CafĂ© Nook zum FrĂŒhstĂŒck. Hier gab es lecker Weekend Special Breakfast mit RĂŒhrei, Baguette, gebratenem Speck und einer Erdbeere, dazu Milchkaffee - so kann ein Tag losgehen. Leider ist das WLAN Sonntags nicht aktiv


Mit dem ReisefĂŒhrer bewaffnet hab ich mir fĂŒr den Sonntag als Ziel einen entspannten Start ausgesucht: den Golden Gate Park. Also ab in den Bus und ab dafĂŒr. Der Busfahrer hatte definitiv eine guten Tag und war mörder-freundlich.

Erster Halt:

Schild Buena Vista Park

Hier galt es den Berg zu erklimmen, gute 10min aufwĂ€rts wandern, und nicht zu knapp in der Steigung. Belohnt wird man mit einem wunderbaren Ausblick ĂŒber den nördlichen Teil der Stadt - plus Gitarrenmusik von einer Picknickgruppe oben auf der Spitze.

Ausblick aus dem Park

Von hier ging es weiter, in die Haight St. Bekannt aus den Hippie Zeiten tummeln sich hier LĂ€den, in den es v.a. Batikkleidung, Wasserpfeifen und Piercings gibt. Dazu lecker Sandwich-LĂ€den, in denen ich mich dann auch gleich fĂŒr mein Mittagessen bedient habe. Damit bewaffnet ging es dann endlich in den Golden Gate Park. Ein wenig neidisch war ich sofort auf die versammelten Rennradfahrer, diese begegnen einem alle paar Meter im Park, und das bei Traumwetter - ich will auch wieder! Aber statt Sport blieb mir “nur” mein Mittagessen als Picknick.

Vor dem Blumenhaus

Nach dem Essen, ein StĂŒckchen weiter, bin ich erstmal ĂŒber eine Rollschuhbahn gestolpert bin, bei der vier Leute spontan einen kleinen Tanz auffĂŒhrten.

Tanzende RollschuhlÀufer

Und passend dazu, direkt um die Ecke, finden regelmĂ€ssig kostenlose Tanzstunden fĂŒr jedermann statt.

Kostenloser Tanzkurs

Da mir mein Sitznachbar im Flugzeug das De Young Museum empfohlen hatte bin ich dort als nĂ€chstes hin. Hier kann man auf den Aussichtsturm ganz fĂŒr ‘umme, und das lohnt sich auch. Ein phantastischer Ausblick auf den Park und die Stadt drumherum. UND endlich ein freies WLAN! Damit konnte ich endlich nach der Adresse des nĂ€chstgelegenen T-Mobile Shops gucken, und siehe da, der war direkt um die Ecke. Ich bin nun also stolzer Besitzer einer US SIM-Karte, ganz ohne AT&T Heck-Meck, und dazu noch unlimited phone/text - auch international - plus 2 GB Daten. Das macht das Leben hier doch um ein vielfaches leichter


ZurĂŒck im Park hab ich mich auf den Weg zum Stow Lake gemacht. Besinnlich, ruhig und entspannt kann man hier Schildkröten beim Sonnenbaden zugucken


Schildkröten


oder auch Tretboot fahren. Hab ich dann aber mal gelassen.