Hi,

I'm Pieter Walsweer.

I love building products.
I'm a gamer, geek and a father.
And I write here.

Teil 2: Downtown & North Beach

Auf dem Weg zum Hafen kommt man am Transamerica Pyramid Building vorbei, quasi einer Art Landmarke von SFO. Leider kann man nicht mehr auf die ehemalige Aussichtsplatform des Gebäudes - diese ist wohl seit 9/11 geschlossen.

Transamerica Pyramid Building

Damit blieben mir nur die Blicke von unten. Schade, die Aussicht wäre sicherlich grandios gewesen.

Wie schon erwähnt gibt es hier wenig zu sehen - nur an einer Stelle wäre Ben sehr begeistert gewesen, deswegen extra hier für ihn: die Feuerwehr!

Feuerwehr!

Somit habe ich mich dann doch eher zügig weiter zum nächsten Ziel begeben, dem Ferry Building.

Ferry Building

Ehemals Hauptanlaufstelle für alle Fähren (bevor es die Golden Gate Bridge gab), heute Markthalle mit allerlei Köstlichkeiten, aber auch ungewöhnlichen Dingen im Verkauf…

Pilze im Verkauf

Es fahren zwar noch Fähren von hier aus, aber nichts das für mich von Interesse wäre. Zu Fuss bin ich weiter an den Piers entlang nach Norden, Richtung North Beach. Hier und da gibt es Dinge zu bestaunen, aber eigentlich nichts weiter aufregendes.

Ein wenig merkwürdig war die Schlenderei hier jedoch, da ich diese Straße und die Piers noch von früher aus Tony Hawk Spielen kenne - das ganze jetzt live zu begehen hat doch merkwürdige Erinnerungen an einzelne Stellen hervorgerufen ;)

Da der Tag noch nicht um war (es war ca. 16 Uhr) bin ich kuerzerhand weiter Richtung Coit Tower - und habe es nach 5min direkt bereut. Der Turm steht nämlich nicht auf einem nicht unmaßgeblich hohen Berg. Daher gibt es eine Menge Stufen zu erklimmen, sehr SEHR viele.

Treppenstufen

So viele, dass die Anwohner links und rechts des Stufenweges so ihre eigenen Ideen dazu entwickelt haben: einen Sessel mit Parkuhr bspw.

Ruhestätte mit Parkuhr

Dafür hat sich die Aussicht dann auch wirklich gelohnt, einen schönen Rundherumblick über die Stadt.

Danach bin ich wieder runter, und weiter zum Pier 33. Von hier legen die Fähren Richtung Alcatrasz ab. Eigentlich wollte ich eine Night Tour machen, aber die sind schon bis 30.3. ausgebucht. Also habe ich mir für eine Day Tour entschieden, Donnerstag früh um 10 Uhr geht’s los.

Weiter ging es dann mit einem Streetcar bis zur Endstation und anschliessend ab nach Hause.

Apropos Streetcar: Ich dachte ja immer, Berlin hätte schon eine große Vielfalt von öffentlichen Verkehrsmitteln. Aber hier in SFO gibt’s nochmal eine Schippe obendrauf: BART, Caltrain, Muni Subway, Busse, Streetcars, Cable Cars, …

Da ich wieder recht groggy bin, ist damit für heute Ende. Morgen werde ich entweder The Mission einen Besuch abstatten oder mich ins Getümmel rund um Fisherman’s Wharf werfen, U-Boot Begehung inklusive.

Finish